Unterstützung für Brasilien

Erzbischof Dr. Don Osvino Both weilte in Grosbous

Bis auf den letzten Platz füllten die Gläubigen der Pfarreien Grosbous-Dellen, Préizerdaul und Vichten-Michelbouch sowie zahlreiche Gläubige und Vereinsmitglieder am Montag die Kirche in Grosbous, um am feierlichen Gottesdienst von Erzbischof Don Osvino Both aus Brasilien teilzunehmen.

Bei dem feierlichen Hochamt, das durch den Gesangverein Grosbous-Dellen unter Leitung von Alphonse Schuster, an der Orgel begleitet von Laurence Tock, musikalisch gestaltet wurde, war der Erzbischof von Ehrendechant René Fisch, Regionaldechant Gust Weis, dem Pfarrer aus Grosbous, Reiner Gresch, dem Pfarrer aus Colmar-Berg, Romain Gillen, sowie zwei deutschen Geistlichen umgeben.

In seiner Predigt stellte der Gast sein Heimatland Brasilien vor, das mit 170 Millionen Einwohnern größtenteils katholisch ist, aber zur Zeit an Priestermangel leidet. Brasilien sei ein Entwicklungsland und die Armut gäbe den zahlreichen Sekten immer mehr Auftrieb. Auf der lateinamerikanischen Bischofskonferenz im vergangenen Monat hätten die Bischöfe zusammen mit dem Papst versucht Lösungen zu finden, damit die Katholiken die Entwicklung in Südamerika in die Hand nehmen und die Aufgaben der Kirche in diesen Gebieten klar bestimmt werden können.

Sozialhilfenetz mit Priestern und Ordensleuten

Es mangele größtenteils an technischer Ausbildung, um Brasilien zum Aufschwung zu verhelfen. Dank der großzügigen Hilfe aus Deutschland aber auch dank der Unterstützung aus Luxemburg, hätte viel geleistet werden können und ein Sozialhilfenetz mit Priestern und Ordensleuten sei aufgebaut worden.


Beim Gottesdienst war Erzbischof Dr. Don Osvino Both umgeben von Ehrendechant René Fisch,
Regionaldechant Gust Weis, Pfarrer Reiner Gresch, Pfarrer Romain Gillen und zwei deutschen Geistlichen.

Mgr. Osvino, dessen Vorfahren vor vier Generationen nach Brasilien auswanderten, absolvierte seine Studien in Deutschland, um dann später die größte Diözese der Welt in Brasilien zu übernehmen. Er bedankte sich für die Hilfe aus Europa und würdigte die Zusammenarbeit mit Reiner Gresch und seinen Pfarreien. Bekanntlich wirkte der Pfarrer aus Grosbous vier Jahre lang in Brasilien und wurde auch hier vom Erzbischof zum Priester geweiht.

Im Anschluss an den Gottesdienst bot die Pfarrei den Ehrenwein an und Pfarrer Reiner Gresch bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieser Feier beigetragen hatten.

Text: Jos Clees
Fotoen: Charles Reiser
18. Juni 2007

Dia Show